Konfektionierung

Verpackung und Umverpackung (von Betäubungsmitteln, Non-BtM und kühlpflichtigen Arzneimitteln)

Die PS Pharma Service GmbH bietet die Konfektionierung von Kleinstchargen bis zur Verpackung ganzer Bulkchargen aller pharmazeutischen Darreichungsformen insbesondere von Produkten an, die dem BtMG unterliegen, aber auch die Verpackung bzw. Umverpackung von Non-BtM und kühlkettenpflichtigen Arzneimitteln ist für uns problemlos möglich. Für Primärverpackungen arbeiten wir mit mehreren spezialisierten Partnerfirmen zusammen, die Sekundärverpackung erfolgt in unserer modern eingerichteten Verpackungsabteilung bzw. Kühlzelle im Haus.

Wir bieten Ihnen damit die Möglichkeit, schnell und flexibel auf Veränderungen im Markt oder auf Gesetzesänderungen zu reagieren z. B. durch "Packaging on demand" oder die Umkonfektionierung von Produkten oder das Umarbeiten in neue Packungsgrößen, die Anbringung von Etiketten oder Sicherheitssiegeln oder den Austausch von Beipackzetteln.

In diesem Kontext stellen wir uns auch der Herausforderung der Richtlinie 2011/62/EU (FMD- bzw. EU-Fälschungsschutzrichtlinie), welche u. a. die Serialisierung von rezeptpflichtigen Arzneimitteln vorschreibt. Die PS Pharma Service GmbH entwickelte zu diesem Thema bereits seit 2016 eine Lösung, die allen Kundenbedürfnissen gerecht wird und neben einer Vielzahl möglicher Schnittstellen sowohl den unique identifier als auch das geforderte tamper evident-Siegel berücksichtigt.

Zur Ausführung dieser Tätigkeiten verfügen wir über die Herstellerlaubnis gemäß § 13 Abs. 1 und § 72 Ab. 1 AMG, ein GMP-Zertifikat, ausgestellt von der Bezirksregierung Düsseldorf, und die Erlaubnis gemäß § 3 BtMG sowie die Großhandelserlaubnis gemäß § 52 a AMG.

Gerne planen wir auch kurzfristig Ihre Aufträge ein.

Ihr Ansprechpartner sind Herr Artur Steinke und Herr Marcel Mülders.